Anfahrt

Da es leider noch keine direkte Zuwegung zum Turm gibt und das Gelände umzäunt ist, müssen wir darauf hinweisen, dass ein Besuch des schönen Gemäuers aus verkehrsschutzrechtlichen Gründen nicht gestattet ist. Bei Fragen können Sie sehr gerne das Kontaktformular nutzen.

Der Turm befindet sich auf dem bewaldeten Hummelberg westlich von Schönebeck, unweit der Nachbarstadt Magdeburg in Sachsen-Anhalt. In den Sommermonaten vom dichten Blattwerk verdeckt, kann man sich mittlerweile nur im Herbst und Winter ein Bild aus der Ferne machen. Besonders bei Sonnenschein strahlt der rot-gelbe Klinkerbau dann aus den Ästen und Zweigen nur so hervor. Sobald aber das sommerliche Grün zum Vorschein kommt, kann es schon bei der Lokalisierung aus unmittelbarer Nähe problematisch werden.



Da man den Hummelberg mit dem Pkw schlecht befahren kann und auf dem Hügel keine öffentliche Parkmöglickheit existiert, empfehlen wir den Parkplatz Magdeburger Straße/Hummelberg oder den Parkstreifen an der nördlichen Friedhofszuwegung. Dort können Fahrzeuge kostenfrei abgestellt werden.

Zu Fuß ist der Hummelberg von der Magdeburger Straße aus gut zu erreichen. Einige hundert Meter nach dem Westfriedhof und der alten Reitsportanlage, führt der Weg auch am ehemaligen Eiskellereingang vorbei. Nach der darauf folgenden Steigung kann man die Ruine auf der linken Seite entdecken. Ganz in der Nähe, direkt am Weg, befindet sich der Hochbehälter. Nach über 400 Meter folgt dann auch die Schießsportanlage sowie die Umgehungsstraße.

Übrigens: Offiziell lautet die Anschrift „Hummelberg 1“, allerdings ist diese Adresse in den Suchmaschinen nicht verzeichnet, sodass fälschlicherweise die Straße „Am Hummelberg“ als Treffer angezeigt wird.